was ist ARomaTherapie

In der Aromatherapie werden natürliche, reine ätherische Öle angewendet, die zur Linderung und auch Heilung von Beschwerdebildern beitragen. Dieser werden je nach Beschwerdebild mit fetten Ölen, wie z.B. Johanniskrautöl, Sesamöl, Nachtkerzenöl, Schwarzkümmelöl etc. oder mit Hydrolaten (Pflanzenwasser) vermischt.

Diese Mischungen werden entsprechend der Symptomatik auf die betroffene Körperstelle eingerieben, oder auf Handflächen, Fußsohlen und den Bauch aufgetragen.

 

Wie heisst es auch so schön: "Es ist gegen alles ein Kraut gewachsen!" Es gibt fast keine Beschwerden, wofür nicht irgendein Pflänzchen hilft. Welches das ist, dass würde ich gerne mit Ihnen zusammen herausfinden.

 

Beispiele für Anwendungsgebiete:

 

Körperliche Beschwerden:

  • Schlafprobleme
  • Menstruationsbeschwerden, prämenstruelles Syndrom, Wechseljahrbeschwerden
  • Arthrose, Arthritis --> Schmerz, Entzündung, Schwellung, Überwärmung, ...
  • Muskelbeschwerden --> Muskelkater, Zerrungen, Prellungen, Verspannungen, ...
  • leichte Verbrennungen --> durch Sonne, Ofen, ...
  • Hämatome / Schwellungen aller Art --> Lymphödem, nach Operationen
  • Hautprobleme der verschiedensten Art --> Juckreiz, Akne, allg. Hautpflege
  • Insektenabwehr bei Mensch und Tier

geistige / seelische Beschwerden:

  • Konzentration-, Lernenschwäche
  • depressive Verstimmungen
  • "seelische blaue Flecken", Erlebnisse welche schwer verarbeitet werden können
  • mangelndes Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein

und vieles mehr ...

 

Wichtig zu sagen ist außerdem: Die Aromatherapie ersetzt auf gar keinen Fall den Arzt! Bei schlimmeren Erkrankungen, akuten Verschlechterungen nehme ich mir das Recht heraus, sie zuerst an einen Arzt zu verweisen, um genauere Abklärungen durchführen zu lassen. Ich bitte um Verständnis.